Zur SachsenkarteÜbersichtGesamtübersicht vom Ort

Zur Karte vom Landkreis

SachsenTip
  Schloß Hoyerswerda

Stand: 29. Oktober 2000

Das Schloß, dessen Grundmauern bereits im 13. Jahrhundert errichtet wurden, ist das älteste Gebäude der Stadt. Bis ins 15. Jahrhundert hatte die Burg den Charakter einer Grenzveste zwischen Böhmen und Brandenburg. Seine heutige Gestalt erhielt es nach mehreren Um- und Neubauten. Im 18. Jahrhundert wurde das Schloß zum Wohn- und Repräsentationssitz der Fürstin Ursula Katharina von Teschen umgestaltet. Sie war eine der zahlreichen Mätressen von August dem Starken. Ihr ist es zu verdanken, daß in hohem Maße Handel und Handwerk gefördert wurden. 1781 ging das Schloß in Staatseigentum über und wurde als öffentliches Gebäude von vielen Ämtern genutzt. Heute ist in den Mauern die Kultur zu Hause. So wurde der Gewölbesaal zum Konzert- und Ausstellungssaal umgebaut. Seit einigen Jahren steht - gemeinsam mit dem wunderschönen Kaminzimmer im zweiten Stock - der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Öffnungszeiten:
Anschrift:
Home

Alle Rechte bei SachsenTip Stand 29.10.00