Zur SachsenkarteÜbersichtGesamtübersicht vom Ort

Zur Karte vom Landkreis

SachsenTip
  Museum "Alte Pfarrhäuser" in Mittweida

Stand: 29. Oktober 2000

Einst war das heutige Museum das Wohnhaus der Mittweidaer Pfarrer. In den Jahren 1624 bis 1627 wurde das zweigeschossiges Fachwerkgebäude mit zwei bergseitigen Anbauten errichtet, die allerdings 1974 abgebrochen wurden. Im Jahre 1897 gab die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde das Haus sowie das Grundstück durch Tausch an die Stadt ab. Seit 1899 befindet sich im Haus eine Sammlung des Dresdner Vereins für Sächsische Volkskunde und Volkskunst. Zu Anfang des 20. Jahrhunderts wurde diese Sammlung dem Verein für Volkskunde und Heimatgeschichte übertragen und seitdem ständig erweitert. Schwerpunktthemen sind unter anderem Heimatgeschichte, Stadtbildentwicklung, sakrale Plastiken und Handwerkgeschichte.
Im Bauwerk befindet sich noch eine gut erhaltene geschlossene Deckensituation aus der Entstehungszeit. Hier dominieren Schiffchenkehlbalken mit profilierten Einschubbrettern sowie farbig gefaßte Balken. Außerdem weisen zwei Bohlenwände und einige gut erhaltene Wandfassungen auf das ursprüngliche Rauminterieur hin. Museum "Alte Pfarrhäuser"
Gegenwärtig wird das denkmalgeschützte Haus zwar einer gründlichen baulichen und denkmalpflegerischen Erneuerung unterzogen, trotzdem ist eine Besichtigung als Museum im Aufbau möglich. So wurden die historische Kelleranlage und das unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten wiederhergestellte Dachgeschoß für die Öffentlichkeit freigegeben. Hier sind übrigens Sonderausstellungen möglich. Nach seiner Fertigstellung wird das Haus über 600 Quadratmeter Ausstellungsfläche verfügen.
Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag
10 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr
Anschrift:
Museum "Alte Pfarrhäuser"
Am Kirchberg 3
09648 Mittweida
Telefon: (03727) 34 50
Home

Alle Rechte bei SachsenTip Stand 29.10.00