Zur SachsenkarteÜbersichtGesamtübersicht vom Ort

Zur Karte vom Landkreis

SachsenTip
  Museum der Schildbürger

Stand: 29. Oktober 2000

Was wäre Schildau ohne sein Museum. Hier wird wieder einmal mehr dokumentiert, auf welche verrückten Ideen der ursprüngliche Verfasser des Buches gekommen ist. Der Besucher hat Gelegenheit, ein Modell des legendären dreieckigen Rathauses ohne Fenster und des Streiches "Wie die Schildbürger das Licht ins Rathaus brachten" in Augenschein zu nehmen. Auch können die originellen Lichteinfanggeräte besichtigt werden. Weitere Streiche sind ebenfalls bildlich dargestellt. Museum der Schildbürger
Doch damit nicht genug. Dokumentiert wird auch die Historie der Schildbürger, und es wird eine umfangreiche Schildbürgerbuchsammlung gezeigt. Dazu gehört auch das Buch von Ruth Kraft, die sich als erste Schildbürgerin mit der Geschichte ihrer Heimatstadt beschäftigte. So erschien ihre Ausgabe des Schildbürgerbuches in neuer Version bereits im Jahre 1953 im Carl-Hinstorff-Verlag. Des weiteren werden alte Handwerksberufe der Schildbürger im Städtchen Schildau vor 400 Jahren vorgestellt.
Öffnungszeiten:
Montag: Ruhetag
Dienstag bis Freitag:
10.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Samstag und Sonntag
13.30 - 16.00 Uhr
Anschrift:
Museum der Schildbürger
Marktstraße 14
04889 Gneisenaustadt Schildau
Telefon und Fax: (034221) 622311
Home

Alle Rechte bei SachsenTip Stand 29.10.00