Zur SachsenkarteÜbersichtGesamtübersicht vom Ort

Zur Karte vom Landkreis

SachsenTip
  Die Seiffener Bergkirche

Stand: 29. Oktober 2000

Christian Reuther, ein Schüler des Dresdner Architekten George Bähr, war der Baumeister der 1779 eingeweihten Kirche, die als Wahrzeichen des Seiffener Zinnbergbaus eine Wetterfahne mit einem Bergmann trägt. Zwischen Kanzelaltar und Orgel können bis zu 550 Menschen Platz finden. Bergmann und Engel zu beiden Seiten der Haupttür, die Zinnleuchter und das Glas aus der Heidelbacher Hütte weisen darauf hin, daß den Seiffener Bürgern ihre Kirche durch die Jahrhunderte für ihr Leben wichtig war. Im Advent wird das Gotteshaus zu einer Lichterkirche, welche die vielen Menschen kaum fassen, die "Seiffener Adventsmusik" erleben möchten.
Öffnungszeiten:
Anschrift:
Home

Alle Rechte bei SachsenTip Stand 29.10.00