Zur SachsenkarteÜbersichtGesamtübersicht vom Ort

Zur Karte vom Landkreis

SachsenTip
  Geithain

Stand: 30. Oktober 2000

Auch wenn das kleine, am Rande von Leipzig gelegene Geithain innerhalb seiner Mauern nichts "Weltbewegendes" zu bieten hat, so offenbart ein Besuch in der fast tausendjährigen Stadt so manches interessante und geschichtsträchtige Bauwerk.
Historische Stadtmauer Dazu gehören unbedingt das mittelalterliche Ambiente der Altstadt mit ihrer großen, im romanischen Baustil errichteten, Pfarrkirche St. Nikolai, dem Pfarrhaus mit der Kalandstube den Stadtbefestigungen aus dem 12. und 13. Jahrhundert, dem Pulverturm und den Postmeilensäulen, die sich seit 1727 an den Originalstandorten - vor den damaligen Stadttoren - befinden. Heute hat der Fremdenverkehrsverband der Stadt sein Domizil im einstigen Zollhaus.
Im Stadtzentrum befindet sich auch das Heimatmuseum, und in der Nähe der Nikolaikirche besteht die Möglichkeit zum "Abtauchen" in die unterirdischen Gänge. Sehenswert sind auch das alte Rathaus, das einst jahrhundertelang Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens war und das Kriegerdenkmal, welches an die im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 gefallenen Geithainer Soldaten erinnert. Stadttor
 
Große und kleine Tiere... Ein Besuch lohnt sich auch im stadteigenen Heimattiergarten.
Tier zum Anfassen und Streicheln
Dort sind in großzügig angelegten Freigehegen Wassergeflügel, Damwild, Pferde und andere Tiere zu Hause.
Home

Alle Rechte bei SachsenTip Stand 30.10.00