Zur SachsenkarteÜbersichtReisebüros.

SachsenTip
  Urlaub im Altmühltal

Stand: 25. Oktober 2000

Altmühltal - wo ist das? Vor kurzem habe ich das auch gefragt. Nun habe ich eine Woche Urlaub dort verlebt und bin total begeistert.
Blick von der Burg Arensberg Das Altmühltal - "ein Erlebnispark für Naturfreunde und Kultursuchende, eingerahmt von gewaltigen Felsen aus der Jurazeit, reich an Burgen und Schlössern, dazwischen in ihrer Ursprünglichkeit erhaltene Ortschaften, Sehenswürdigkeiten auf Schritt und Tritt." Das Altmühltal liegt in Bayern - keine vier Autostunden von Chemnitz - Autobahn Nürnberg – München, Abfahrt Altmühltal.
Wir haben in der Mitte des Naturparks Altmühltal - in Kipfenberg - am geografischen Mittelpunkt Bayerns gewohnt. Dort gibt es zahlreiche Wander- und Radwege, ein Terassenschwimmbad (24° warm), schöne Gaststätten, die Burg Arnsberg und die Burg Kipfenberg (Privatbesitz - demnächst mit Museum). In unmittelbarer Nähe ist das Erholungsgebiet Kratzmühlsee ideal zum Schwimmen, Angeln , Bootfahren. Fasziniert waren wir von den Orten entlang des Main-Donau-Kanals.
Besonders sehenswert ist dabei Berching - ein Kleinod des Mittelalters - die um 1450 erbaute Wehranlage mit 13 Türmen und vier Toren ist vollständig erhalten und zum Teil auch noch begehbar. Außerhalb von Berching befindet sich die Benediktinerabtei Plankstetten. Dort kann man die Klosterkirche besichtigen, im Klosterladen einkaufen oder sich in der Klosterschenke das Bier schmecken lassen. Hinter den Klostermauern befindet sich Bäckerei, Metzgerei, Imkerei Landwirtschaft,  Kunstwerkstatt und Schreinerei. Burg Kipfenberg
Als nächstes lädt die Stadt Beilngries zum Verweilen ein. Dort findet man historische Bauwerke wie das barocke Rathaus, der Rokokobau der Frauenkirche und das Schloß Hirschberg, welches sich hoch über die Stadt erhebt; ehemals fürstbischöfliche Residenz. Beeindruckend ist auch das Städtchen Riedenburg, zurecht genannt; die Perle des Altmühltals - ebenfalls eine historische Altstadt mit kleinen Cafe’s, Gasthöfen und Geschäften direkt am Main-Donau-Kanal.
Hoch oben thront das Schloß Rosenburg mit Falkenhof und tollen Flugvorführungen. Ein Kristallmuseum und ein Bauernhof ist ebenfalls zur Besichtigung offen. Dem Schloß Prunn sollte man unbedingt einen Besuch abstatten, schon allein wegen der herrlichen Aussicht. Weiter entlang des Kanals erreicht man das heute noch mittelalterlich anmutende Essing. An den steil aufragenden Jurafelsen zwängt sich ein malerisches Häuserensemble, bewacht vom Bergfried der einstigen Burg Randeck wiederum mit einem wunderbaren Ausblick. Schloß Hirschberg
Eine besondere Attraktion ist die längste Holzbrücke (193 m) Europas, die als Rad- und Wanderweg den Kanal überspannt. Am Zusammenfluß von Donau und Main-Donau-Kanal erreicht man Kehlheim. Während die historische Altstadt zum Bummeln einlädt, ist die Befreiungshalle am Michelsberg einen Besuch wert. Kehlheim ist die Drehscheibe für Ausflugsfahrten mit dem Schiff auf der Donau und der Altmühl bzw. dem Main-Donau-Kanal. Wählt man eine Schiffahrt auf dem Kanal zwischen Berching und Kehlheim - führt die Fahrt an diesen mächtigen Burgen und eindrucksvollen Felswänden vorbei. Ein besonderes Naturereignis ist eine Fahrt mit dem Schiff durch den Donaudurchbruch von Kehlheim zum Kloster Weltenburg mit der berühmten Asamkirche und der ältesten Klosterbrauerei der Welt.
Blick von der Burg Randeck auf die längste Holzbrücke Europas Weitere lohnende Ausflugsziele sind u. a. der Altmühlsee und der Brombachsee, ideal zum Surfen, Segeln, Bootfahren und Baden. Auch das historische Eichstätt ist einen Besuch wert, zu erwähnen ist der Dom und die Willibaldsburg. Natürlich sind auch die Städte Ingolstadt, München, Regensburg und Nürnberg bequem zu erreichen.

Am besten Sie überzeugen sich selbst vom Altmühltal. Es kommt mit Sicherheit jeder auf seine Kosten, ganz gleich ob Radler oder Wanderer, ob Autotouristen oder Wasserfreunde..... 

Home

Alle Rechte bei SachsenTip Stand 25.10.00